Film Tipp: 9to5 Days in Porn

“Where does a girl who hasn’t gone to college or even finished highschool make more money than a doctor? Porn!“ – Mark Spiegler, the agent.



Jens Hoffmanns faszinierende Dokumentation über die amerikanische Pornoindustrie löste weltweit auf allen Filmfestivals einen Besucheransturm und Pressehype aus. Jetzt startet er in den deutschen Kinos und wird auch hier für Furore sorgen.


Zur Story: das San Fernando Valley in LA ist das Epizentrum der US-Erwachsenenunterhaltung. Milliarden von Dollar werden hier jedes Jahr mit Pornos verdient, mehr als in der Musikindustrie. “9to5 DAYS IN PORN” porträtiert die Protagonisten der Branche auf sehr direkte und trotzdem sensible Art. Das Kaleidoskop aus faszinierend ehrlichen Portraits, die in über 18 Monaten Drehzeit entstanden sind, bietet tiefe Einblicke in die persönlichen Lebensumstände der Menschen, die in der Welt des Porno leben und arbeiten. Was ist ihre Motivation? Wie trennen sie zwischen ihrem privaten und ihrem beruflichen Leben? Wovon träumen sie und wie gehen sie mit ihrem außergewöhnlichen Job um? Meist wird über sie gesprochen und geurteilt, selten kommen sie selbst zu Wort. Dies ist der Blick von innen heraus – ungeschönt und authentisch, ohne zu glorifizieren, aber auch ohne gängige Klischees zu bedienen, verstörend nah und tief bewegend.

Am Donnerstag feiert der Film Premiere in Berlin! Für mehr Informationen geht auf www.9to5-themovie.com!

Wir freuen uns drauf….

Kommentare zu diesem Beitrag